Informationen zur alten Anlage in der Grenzstraße Der Modelleisenbahnclub Bremerhaven e.V. verfügte in der Grenzstraße über eine Vereinsanlage der Spurgröße HO, auf der ca. 780 m Schienen und 107 Weichen verlegt wurden. Es handelte sich bei dieser Anlage um ein 2-Leiter-Gleichstromsystem. Die ständige Weiterentwicklung der Anlage erfordert einen guten Teamgeist, bei dem Kreativität, Geschick beim Einsatz von Elektronik und Elektrik sowie ein Maß an handwerklichen Fähigkeiten das Ergebnis einer funktionsfähigen Anlage war. Mit gleichem Einsatz wurde an der transportablen Modulanlage der Spurgröße N weitergearbeitet, auf der der Bremerhavener Hauptbahnhof mit Vorplatz um 1966 zu sehen ist. Mit diesem Nachbau nahm der MECB sowohl an Veranstaltungen im Umkreis als auch an Modellbahnmessen teil. Der Verein versuchte, die Motive aus dem alltäglichen Leben möglichst naturgetreu auf der Anlage umzusetzen und vergaß dabei nicht die Vorbildtreue zur DB. Diese Anlage wurde 2019 abgebaut.